Elektrotechnik der J.H.K. Gruppe für Viermastbark „Peking“

Elektrotechnik der J.H.K. Gruppe für Viermastbark „Peking“

Mit der Lieferung von Kabel-, Schalter- und  Steckdosenmaterialien sowie der Installation der Kabel für Feuermelde-, Durchsage-, Beleuchtungs-, Steckdosen- und Schiffsbetriebsanlagen einschließlich dem betriebsfertigen Anschluss war die Elektrotechnikabteilung der J.H.K. Anlagenbau und Service GmbH & Co. KG auf der Viermastbark „Peking“ beauftragt. Die „Peking“ liegt seit 2017 im Dock der PETERS-WERFT in Wewelsfleth bei Brunsbüttel, wo sie nach ihrer Überführung aus den USA aufwändig restauriert wird.

Die „Peking“ lief 1911 bei der Hamburger Werft Blohm + Voss vom Stapel. Nach ihrer Indienststellung wurde sie als Frachtschiff für den Salpeterhandel zwischen Hamburg und Chile eingesetzt. Nach verschiedenen Stationen u.a. bedingt durch die beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts und die wirtschaftliche Situation durch die Konkurrenz der Dampfschiffe landete die „Peking“ 1974 als Museumsschiff in New York. Von dort wurde sie 2017 in einer viel beachteten Aktion mit einem Dockschiff über den Atlantik nach Wewelsfleth überführt. Am 7. September 2020 wurde die „Peking“ an den neuen Liegeplatz im Deutschen Hafenmuseum in Hamburg überführt.

Zurück

© 2020 J. Heinr. Kramer Holding GmbH & Co. KG