Notinstandsetzungsarbeiten an der Weserbrücke (A1)

Notinstandsetzungsarbeiten an der Weserbrücke (A1)

Im Oktober 2020 wurde von der J.H.K. Anlagenbau und Industrieservice Bremerhaven und Ahlhorn ein Infrastrukturprojekt von der DEGES (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH) an der Weserbrücke auf der A1 akquiriert.

Nach einer kurzfristigen Begutachtung, die vor Ort eingeleitet wurde, konnte die Arbeitsaufnahme fünf Tage später mit allem nötigen Equipment erfolgen. Es waren diverse Reparaturen an den Stahlbauteilen der Unterkonstruktion wie das Heraustrennen von schadhaften Stellen an Stahlträgern mit Hilfe eines Plasmaschneidgerätes und das neue Einschweißen von Trägerteilen erforderlich. Ein fünfköpfiges Instandhaltungsteam hat im Ausführungszeitraum 22.10.2020-28.10.2020 die Arbeiten erfolgreich ausgeführt.

Im Detail:
Durchführung der Notinstandsetzung Weserbrücke A1
Insgesamt 3 Stck. Schadensstellen a bis c:
 
Schadensstelle a)
Fahrtrichtung Hamburg (Hohlkasten A‘/B‘), äußerer Steg oberstrom
 
Schadensstellen b) und c)
Fahrtrichtung Osnabrück (Hohlkasten A'/B'), äußerer Steg unterstrom
Querträger Nr. 53 sowie zus. Schadenstelle an Querträger an der Decke

Zurück

© 2021 J. Heinr. Kramer Holding GmbH & Co. KG